Peaches Belvedere Weekly Vlog #4 – Moving Edition

Meine Lieben,
es tut mir sehr leid, dass die Videos zu meinem Umzug nach Trier etwas auf sich warten ließen, aber der neue Job und auch die Grippewelle hatten mich in den letzten Wochen ziemlich im Griff.
Nun bin ich aber so langsam in meiner neuen Stadt angekommen und werde sicher bald wieder mehr Zeit haben, mich meinem Blog und meinem Kanal zu widmen.
Bis dahin erst mal Part I & 2 meiner Moving Edition.
Viel Spaß mit den Videos!

L’Oréal Haul: Pflege für das Gesicht und die Haare

L'Oreal Haul1L'Oreal Haul 2Zurzeit bin ich etwas im L’Oréal-Wahn und den Produkten total verfallen. Das war nicht immer so – Jahre lang habe ich der Marke kaum Beachtung geschenkt und höchstens mal einen Nagellack mitgenommen. Seit ein paar Wochen ist das anders. Nachdem ich mir immer wieder einzelne Sachen gekauft hatte (auch im letzten Haul) und ich davon total begeistert bin wie z.B. vom Nude Magique BB Power , bin ich so auf den Geschmack gekommen, dass ich das heutige Haul ganz und gar L’Oréal gewidmet habe. Bislang überzeugt mich vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke und ich hoffe, dass das mit den Produkten, die ich nun neu ausprobieren will, auch so bleibt.

Dabei habe ich mich diesmal ganz auf Pflegeprodukte für das Gesicht und die Haare konzentriert. Ich kann mich nicht erinnern, dass L’Oréal jemals so viele Gesichtspflege-Serien angeboten hat, wie sie zurzeit in den Drogerieregalen zu finden sind. Mit den Linien wie Skin Perfektion, Youth Code oder Age Perfect werden gezielt verschiedene Altersgruppen angesprochen, weil die  Wirkung der Pflegeprodukte eben auf die speziellen Bedürfnisse der Haut in den jeweiligen Lebensabschnitten ausgerichtet sei. So soll Skin Perfektion z.B. für 20 bis 30-jährige geeignet sein und soll gegen Unebenheiten, Rötungen, vergrößerte Poren sowie fahle Haut helfen. Youth Code ist für die Frau zwischen 25 und 40. Hier liegt der Fokus bereits auf Anti Aging. Frauen ab 40 können auf die Serie Revitalift zurückgreifen, welche Zeichen der Hautalterung wie verminderte Spannkraft und Fältchen lindern soll. Age Perfect soll vor allem für die reifere Haut der Frau ab 50 aufwärts geeignet sein. Hier geht es vor allem darum, die Struktur der Haut zu stärken und sie vor Austrocknung zu schützen. Zu jeder Serie gehört – soweit ich das gesehen habe – Reinigungsmilch- oder wasser, Tage- und Nachtcreme, Augencreme sowie ein Serum.

Wie Ihr gleich sehen werdet, habe ich allerdings weniger darauf geachtet, ob ich eine altersgerechte Pflegeserie kaufe – dann hätte ich nämlich zu Youth Code greifen müssen. Mir war es wichtiger, Produkte auszuprobieren, die mir hoffentlich bei meinen ganz persönlichen Hautproblemen behilflich sind.

Age Perfect intensiv-reparierendes Serum 
Wenn Ihr meinen Blog schon länger lest, dann wisst Ihr, dass ich mich häufig über meine sehr, sehr, sehr und Winter auch sehr, sehr, sehr, sehr trockene Haut beklage. Deshalb habe ich mich für dieses Serum aus der Age Perfect-Serie entschieden. Es ist zwar eigentlich für die Frau ab 60 gedacht, aber Frauen ab 60 haben eben häufig genau mein Problem – nämlich die rasche Austrocknung der Haut. Dieses Lipid-Serum soll die Haut mit intensiver Feuchtigkeit versorgen und deshalb ist es auch in meinem Einkaufskörbchen gelandet.

Age Perfect Reinigungsmilch  
Ich hatte bislang die Reinigungsmilch aus der Hydra Aktiv-Reihe benutzt und war damit auch ganz zufrieden. Jetzt habe ich aber diese aus der Age-Perfect-Kollektion gefunden und verspreche mir aus den oben beschrieben Gründen noch etwas mehr davon. Sie ist mit 3,45 Euro im DM auch noch recht günstig.

Skin Perfection Hautoptimierende Feuchtigkeitspflege
Diese Creme habe ich mir ausgesucht, weil sie gegen weitere meiner Hauprobleme helfen soll, nämlich Rötungen und sichtbare Poren. Diese sollen durch die Wirkstoffverbindung Perline-P bereits nach einer Woche verfeinert sein und nach drei weiteren Wochen soll das Hautbild insgesamt einheitlicher aussehen. 

Hydra Active 3 Nutrissme Creme
Mit der Hydra Active-Serie verfolgt L’Oréal keine explizite Zielgruppenstrategie, was sich unmittelbar im Preis niederschlägt. Mit unter 3,75 Euro im dm ist diese Creme die mit Abstand günstigste im  L’Oréal-Sortiment. Sie wird bei sehr trockner und sensibler Haut empfohlen und soll 24 Stunden Feuchtigkeit spenden. Diese werde ich vor allem für normale Tagen und auch für nachts probieren, während ich die Skin Perfection Creme vor allem unter leichtem Make Up testen werde, da sie einen leichten Primer-Effekt hat.

Elvital Öl Magique für trockenes Haar
Da ich meine Haare häufig färbe und auch blondiere werden vor allem die Spitzen sehr trocken und haarbruch-gefährdet. Bisher nutze ich das Silk Oil of Morocco Hair & Skin Treatment, aber das macht mein Geldbeutel nicht länger mit :-) Deshalb wollte ich nun das Öl Magique testen und ich bin jetzt schon begeistert! Ich habe es heute zum ersten Mal nach der Haarwäsche benutzt und nach dem Föhnen war meine Mähne unglaublich geschmeidig und hat wunderbar geglänzt. Also, zu dem Produkt auch gleich ein Kurzeit-Review: Tip Top!

 

DM-Haul mit Vintage Alibi

IMG_8838

IMG_8848

So sehr ich die guten, alten Zeiten mag – ich bin ziemlich froh, dass heute nicht mehr , wie noch zu Omas Zeiten, nur einmal in der Woche Badetag ist. Und wir müssen auch nicht mehr das Wannenwasser und ein Stück Seife mit der ganzen Familie teilen, sondern können – wann immer wir wollen – ins Bad gehen und uns mit unseren Lieblingsprodukten verwöhnen. Bei aller Liebe zur Nostalgie…ich bin also doch zufrieden, dass heute so vieles anders und vor allem bequemer ist. So ein Haul ist natürlich ein ziemlich modernes Lifestyle-Phänomen unserer Überflussgesellschaft und zu Recht könnte man sich die Frage stellen, was das auf einem Vintage Blog zu suchen hat. Nun ja, was soll ich sagen…vielleicht: Hey, was solls, ich bin eine moderne Sammlerin?! Das bessere Argument allerdings ist, wie ich finde, dass wenn es zu der Zeit als meine Omi jung war Drogerien gegeben hätte, dann hätte sie ganz bestimmt auch zugeschlagen, nicht wahr? ***grinsekatze***

So habe ich also vor Kurzem allerhand für die Schönheit, die Körperpflege  und die Seele ins dm-Körchen gepackt und meine Ausbeute zeige ich natürlich gerne. Im letzten Moment hatte ich beim Einkaufen sogar noch die Kurve gekriegt und etwas mit dem bekannten Vintage Twist gefunden – auch wenn das zugegebenermaßen eher ein Alibikauf war ***höhö***.

Körperpflege
Duschcreme“Warm Cinnamon Nights“ von treaclemoon
Da bin ich wirklich sehr gespannt drauf! Ich mag die treaclemoon-Duschcremes sehr gerne, weil sie einen dichten Schaum entwickeln und die warme Zimtnote passt natürlich wunderbar in diese Jahreszeit .

Duschgel „Purple Kisses“ von Balea
Dabei handelt es sich um eine neue Limited Edition, mit dem Duft von Lilien und schwarzen Himbeeren. Ich bin eigentlich nicht der Typ, der gleich auf jede neue LE  anspringt, aber da ich Beerendüfte ja so gerne habe, wollte ich sie einfach mal ausprobieren.

Bodycream Sheabutter von Balea
Ich benutze immer die Bodycremes und Butters von Balea, weil ich sehr trockene Haut habe und ich damit seit Jahren gut zurecht komme. Normalerweise nehme ich immer die Kokos-Variante. Ich bin gar nicht sicher, ob ich die Sheabutter-Creme schon mal versucht habe, deshalb ist sie jetzt noch mal in meiner Einkaufstasche gelandet.

Sensitive Deo Roll-On von Balea
Benutz ich immer. Find ich einfach gut, weil es den ganzen Tag hält und sehr günstig ist. Einziger Nachteil ist, dass Aluminium enthalten ist.

50’s forewer Pflegecreme von Balea
ACHTUNG! Hier ist er: Der Vinatge Twist! Ganz ehrlich, ich weiß noch gar nicht, was ich mit der Creme anfangen soll…ich bin halt auch einfach nur ein Verpackungsopfer :-)))

Haare
Volume Lift Haarspray von Syoss
Ich bin von dem Haarspray einfach begeistert, seitdem es auf dem Markt ist. Es hält gut, klebt nicht, ist leicht auskämmbar und ich finde, dass es sogar leicht einen Effekt wie Trockenshampoo hat. Jedenfalls werden meine Haare lange nicht so schnell fettig, wenn ich es benutze.

Luxurious Volume Shampoo von John Frieda
Das Shampoo ist wiederum ganz neu für mich. Ich probiere jetzt schon länger mit Volumenprodukten rum, weil ich sehr feines und glattes Haar mit kaum Griffigkeit habe. Ich habe allerdings noch nicht das Gefühl, schon das Optimum für meine Haarstruktur gefunden zu haben, weshalb ich das mal testen will.

Kosmetik
Nude Magique BB Prowder von L’Oréal
Seit Jahren benutze ich immer nur die Puder von Clinique, die aber nicht gerade günstig sind. Das Nude Magique Puder wurde aber vor allem auf den deutschen Blogs und Vlogs hoch und runter gehypt und jetzt wollte ich mal selbst sehen, ob es hält, was alle versprechen.

Skin Match Glow BB Cream von Astor
Ich war die ganze Zeit sehr begeistert von der Nude Magique CC Cream von L’Oréal, vor allem, weil sie durch ihre grünen Farbpigmente wirklich gut Rötungen abdeckt. Allerdings merke ich, dass sie meine Haut jetzt im Winter nicht genug mit Feuchtigkeit versorgt und schnell cakey auf der Haut wird. Die BB Cream von Astor verspricht Frische und Feuchtigkeit und vor allem Glow. Auf den Effekt bin ich ganz besonders gespannt, weil ich gar nicht so sehr auf den Matt-Effekt stehe, den gerade alle zu wollen scheinen. Liegt einfach an meiner, schon öfter erwähnten, sehr trockenen Haut, die eh jegliche Feuchtigkeit schluckt und ich mattierenden Produkte deshalb einfach nicht so sehr benötige, wie Frauen mit normaler oder öliger Haut.

Non-Beauty
Ägyptischer Amun Granatapfel-Honig Tee von Mesmer
Mein großes Problem ist, dass ich einfach viel zu wenig trinke. Deshalb versuche ich besonders im Winter mehr darauf zu achten, viel Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Dabei trinke ich häufiger umgesüßten Tee. Der Verbrauch ist also recht hoch, weswegen ich mal eine neue Geschmacksrichtung ausprobieren wollte.